Springe zum Inhalt

Thymian

Thymian – ein natürliches Antibiotikum mit beeindruckender Heilwirkung

 
Der Echte Thymian (Thymus vulgaris) gehört zu den Lippenblütern und kommt ursprünglich aus dem Gebiet des östlichen Mittelmeers. Im Altgriechischen bedeutet thymos: der Mut. Aus diesem Grunde wurden die Soldaten im antiken Griechenland mit einem Thymiankranz geschmückt, wenn sie in den Krieg zogen. Im 11. Jahrhundert brachten Mönche das Gewürz und natürliche Heilmittel nach Mitteleuropa. Als eine der Ersten schrieb Hildegard von Bingen über die heilsame Wirkung von Thymian.

Thymian

Eigenschaften und Wirkstoffe

Die bewährte Heilpflanze weist ein äußerst breites Wirkungsspektrum auf. Wertvolle ätherische Öle mit den Phenolen Carvacrol und Thymol sorgen für die antivirale, antibakterielle, fungizide (pilztötende), entzündungshemmende, krampf- und schleimlösende Wirkung des Thymians.

Als Antioxidantien schützen sekundäre Pflanzenstoffe wie Naringenin, Apigenin, Thymomin und Luteolin die Zellen unseres Körpers. Die in Thymian enthaltenen Bitterstoffe aktivieren die Magensäure- und Gallensäurenproduktion. Darüber hinaus stimulieren sie das Immunsystem.



Heilende Wirkung

  • sorgt für eine Entkrampfung der Bronchien und verbessert die Symptome bei Asthma
  • bekämpft Entzündungen des Zahnfleischs, der Mundschleimhaut sowie der Mandeln
  • desinfiziert die Haut und unterstützt die Heilung von Akne
  • vermindert unangenehmen Mundgeruch
  • lindert Menstruationsbeschwerden und hilft bei Wechseljahresproblemen
  • als effektives Antibiotikum besitzt Thymian eine keimabtötende Wirkung sogar bei antibiotikaresistenten Bakterien
  • ist hilfreich bei Blasenentzündungen und Infektionen der Harnwege
  • kann einen erhöhten Blutdruck senken
  • normalisiert Verdauungsbeschwerden und beugt Durchfallerkrankungen (Magen-Darm-Grippe) vor
  • sorgt für eine Verflüssigung von zähem Schleim und unterstützt die Heilung bei Erkrankungen der Atemwege sowie der Nebenhöhlen
  • zeigt in Studien eine schützende Wirkung gegen Darm- und Brustkrebs
  • fördert die Intelligenz und hält uns auch im Alter geistig fit
  • aktiviert und stärkt das Immunsystem
  • hemmt das Wachstum von Hefepilzen (Candida albicans)
  • senkt hohe Blutzuckerwerte und bekämpft die Ursachen von Diabetes
  • vertreibt Angstzustände oder trübe Gedanken
  • steigert die Leistungsfähigkeit sowie das Selbstbewusstsein
  • als natürliches Aphrodisiakum regt Thymian die Libido an
  • verschafft neue Energie bei Ermüdung und Antriebslosigkeit




Nebenwirkungen

Nach der Einnahme von Thymian kann gelegentlich Durchfall auftreten. Sehr selten kommt es zu Erbrechen, Bauchkrämpfen oder Übelkeit. Für Allergiker ist es ratsam, bei diesem natürlichen Heilmittel aufzupassen. Überempfindlichkeitsreaktionen wie Urtikaria (Nesselsucht), Hautausschläge, Atemnot sowie Schwellungen im Gesicht, Mund oder Rachen weisen auf eine Nahrungsmittelallergie hin. Wer unter einer Erkrankung der Leber oder der Schilddrüse leidet, sollte mit der innerlichen Anwendung ebenfalls vorsichtig sein. Da Thymian die Gebärmutter stimuliert, verzichten Schwangere am besten vollkommen darauf.

Dosierung

Im Handel ist Thymian als Teebeutel, Teemischung, Tropfen, Dragees, Lutschtabletten, Pastillen, Saft oder Zäpfchen erhältlich. Die Wahl der Darreichungsform hängt davon ab, welche Erkrankung behandelt werden soll. Die genauen Dosierungen lassen sich der Packungsbeilage entnehmen.

Für die äußerliche Anwendung eignen sich Umschläge mit einem 5%igen Aufguss des Thymiankrauts. Um einen heilsamen Badezusatz herzustellen, wird 500 Gramm Thymiankraut mit fünf Litern kochendem Wasser übergossen. Nach zehn Minuten siebt man das Ganze ab und fügt den Sud einem Vollbad (35 Grad) hinzu. Die Badedauer beträgt etwa 10 bis 15 Minuten.

Qualität - worauf sollte man beim Kauf achten?

Beim Kauf von fertig getrocknetem Thymian sollten keine Zusätze von Geschmacksverstärkern oder künstlichen Aromen enthalten sein. Zudem sollte er unbestrahlt und im Labor auf Schadstoffe getestet worden sein. Ein Lieferant welcher uns oft durch seine qualitativen Produkte überzeugen konnte und ebenfalls Thymian anbietet ist AzafranWer direkt eine eigene Pflanze haben möchte ist beim Weseler Kräuterparadies gut bedient. Beide Produkte finden Sie hier:

» Wer eine weitere sehr gesunde und nützliche Heilpflanze kennenlernen möchte, die ebenfalls im heimischen Garten angebaut werden kann, sollte sich unbedingt unseren Artikel über » Jiaogulan anschauen!