Springe zum Inhalt

Matcha Tee

Matcha Tee - Das feine Pulver mit großer Wirkung

 

Die gesundheitsfördernde Wirkung von grünem Tee ist schon längst bekannt. Noch intensiver ist das natürliche Heilmittel in Form von Matcha Tee. Das feine Pulver besitzt eine frische, grüne Farbe und wird aus den gemahlenen Blättern der Tencha-Pflanze hergestellt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Grüntees werden bei dem Verzehr alle wertvollen Bestandteile des nahrhaften Blatts aufgenommen und können sich dadurch im Körper optimal entfalten.

Das schonende und aufwändige Herstellungsverfahren des Matcha Tees unterstützt zusätzlich die Aufnahme zahlreicher Inhaltsstoffe.

» Eigenschaften und Wirkstoffe

Für die Entstehung von Krebs, Alzheimer, Herzleiden oder anderen schweren Erkrankungen gelten freie Radikale als Hauptursache. Sie werden in unserem Körper durch Umwelteinflüsse, Stress, eine ungesunde Lebensweise oder ähnliche Faktoren gebildet und können großen Schaden anrichten.

Ein wirksames Mittel zur Bekämpfung der freien Radikale ist die Aufnahme von Antioxidantien.




In grünem Tee sind durch enthaltene Polyphenole, das hochkonzentrierte Epigallocatechingallat (EGCG), Vitamin E und C gleich mehrere dieser heilsamen Stoffe zu finden.

Die gesteigerte Flüssigkeitszufuhr hat außerdem den Vorteil, dass der Körper entgiftet wird und verschiedene Schadstoffe aus ihm heraus gespült werden. Davon profitieren die Leber und der gesamte Verdauungstrakt.

Zusätzlich schützen Mineralstoffe, Ballaststoffe, Proteine, Aminosäuren und sekundäre Pflanzenstoffe neben weiteren Vitaminen das gesamte Immun- und Herz-Kreislaufsystem.

Das natürliche Heilmittel ist außerdem dafür bekannt, zu hohe Cholesterinwerte zu senken und gilt als Appetithemmer. Dadurch wirkt er gleichzeitig gegen Übergewicht und kann durch seine stoffwechselfördernde Wirkung das Abnehmen unterstützen.

Für den belebenden Effekt ist das enthalte Koffein im Matcha Tee verantwortlich. Es steigert die Konzentrationsfähigkeit und regt den Kreislauf an.

Damit ist er eine hervorragende Alternative für Menschen, die Kaffee schlecht vertragen oder nicht mögen. Neben der Bekömmlichkeit hält die Wirkung des Koffeins im Matcha Tee sogar länger an, da der Körper es in dieser Form langsamer aufnimmt.

» Heilende Wirkung

  • Stärkung der Immunabwehr
  • Stärkung des Herz-Kreislaufsystems
  • Anregung des Stoffwechsels (daher hilfreich bei einer Diät)
  • cholesterinsenkend
  • entzündungshemmend
  • appetithemmend
  • konzentrationsfördernd
  • belebend




» Nebenwirkungen

Die enthaltene Oxalsäure im Grüntee kann die Aufnahme verschiedener Mineralstoffe stören. Das kann vermieden werden, indem eine Stunde vor der Mahlzeit auf Matcha Tee verzichtet wird.

Durch den Koffeingehalt können bei übermäßigem Verzehr Symptome einer Koffeinüberdosierung auftreten, die sich zum Beispiel durch Herzrasen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Ruhelosigkeit, Übelkeit oder Magenschmerzen äußern.

Der Verzehr von bis zu sieben Tassen pro Tag gilt als unbedenklich. Aufgrund des Koffeins sollten Schwangere und Stillende den Tee allerdings nur in Maßen zu sich nehmen und Kinder ganz darauf verzichten.



» Dosierung

Für die Zubereitung eines Heißgetränks werden ein bis zwei Gramm des Pulvers mit 70 - 80 Grad heißem Wasser übergossen.

Die Temperatur sollte nicht höher sein, um einen bitteren Geschmack zu vermeiden und um möglichst viele der gesunden Inhaltsstoffe zu erhalten.

Für die Bildung von Schaum und einer cremige Konsistenz kann das Pulver mit einem Milchaufschäumer angerührt werden. Kenner und Profis verwenden dazu einen Matcha-Besen (Chasen) und dosieren die benötigte Menge mit einem Bambuslöffel. Eine spezielle Bambusschale (Chawan) dient gleichzeitig als Trinkgefäß.

Im Gegensatz zu anderen Tees muss vor dem Genuss von Matcha keine Ziehzeit eingehalten werden.




Neben dieser Form ist Matcha-Pulver auch in Limonade, Cocktails, Gebäck, Eis, Smoothies, Desserts oder Salaten verwendbar.

Zum Erhalt der Frische und zur längeren Haltbarkeit sollte das Pulver nach Verwendung luftdicht und kühl gelagert werden.

» Qualität - worauf sollte man beim Kauf achten?

Die Qualität hat einen großen Einfluss auf den Geschmack und die gesundheitsfördernde Wirkung des Tees, sodass hier die richtige Wahl getroffen werden sollte. Von billig bis premium ist alles dabei, wobei der Anbau und die schonende Verarbeitung ausschlaggebend für Qualität und Preis ist.

Anzeichen für eine schlechte Qualität:

  • bitter
  • helle Farbe
  • grob gemahlen

Anzeichen für eine gute Qualität:

  • milder, lieblicher und frischer Geschmack
  • dunkle grüne Farbe
  • sehr fein gemahlen

Die höherwertigen Tees tragen die Bezeichnungen Premium Matcha oder Supreme Matcha:

Das Premium Matcha hat eine gute und vollkommen ausreichende Qualität, jedoch wurden hier beim Anbau und der Verarbeitung einige Schritte ausgelassen, sodass die Herstellung schneller und günstiger ist - auf Kosten des Geschmacks und der Wirkstoffe.

Ein von uns favorisiertes Premium Matcha ist das von "MatchaTees", denn dieses wird von der Erzeugung bis hin zum Endverbraucher sorgfältig, lückenlos und regelmäßig geprüft. Durch guten Anbau und der schonenden Verarbeitung ist eine gute und ausreichende Qualität sichergestellt:

     
(Klick führt zum Hersteller)

Das Supreme Matcha hingegen wird im gesamten Herstellungsprozess optimal angebaut und verarbeitet. Das Herstellungsverfahren ist sehr aufwändig: "Nach dem Dämpfen und Trocknen der Blätter wird das Blattfleisch händisch von den Blattrippen getrennt und in speziellen Granitmühlen stundenlang zu feinem Pulver gemahlen". Dies wirkt sich natürlich auf den Preis aus, jedoch kann man sicher sein, dass dieser Tee sehr lecker schmeckt und alle wichtigen Wirkstoffe enthält. "MachaTees" hat diese ebenfalls im Sortiment, welches wir bedenkenlos empfehlen können:

     
(Klick führt zum Hersteller)

Wer generell keinen Tee mag aber gerne von den gesundheitsfördernden Wirkungen Gebrauch machen möchte, kann Kapseln als Alternative zu sich nehmen:

     
(Klick führt zum Hersteller)