Springe zum Inhalt

Manuka Honig

Manuka Honig - Der beste Honig der Welt

 

Manuka Honig ist ein ganz besonderer Honig der aus dem Blüten-Nektar des neuseeländischen Manuka-Strauches stammt. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass seine Heilkraft die aller anderen Honige um ein Vielfaches übersteigt.


Eigenschaften und Wirkstoffe

Neben den Zuckern des Honigs ist das nicht-peroxidisch antibakteriell wirksame Zuckerabbauprodukt Methylglyoxal (MGO) ein wesentlicher Bestandteil, welches eine antibakteriell aktive Komponente im Manuka-Honig ist. Die Konzentration von Methylglyoxal ist bei diesem Honig 100-mal höher als in jedem anderem. Dazu hat es aufgrund seiner molekularen Eigenschaften eine hohe Stabilität. Man kann den Honig sogar erhitzen, ohne den Methylglyoxalgehalt zu verringern.



Heilende Wirkung

  • beugt einer Erkältung vor, lindert Erkältungsbeschwerden und hilft bei der Genesung
  • heilt viele Entzündungen: Nasennebenhöhle, Stirnhöhle, Rachen, Darm, Magenschleimhaut, Bronchitis, Hals, Insektenstiche
  • stärkt das Immunsystem
  • pflegt die Lippen und heilt Herpesinfektionen
  • kühlt, lindert und desinfiziert Verbrennungen auf der Haut
  • reduziert schädliche Bakterien im Mundbereich und beugt Parodontitis vor
  • beschleunigt die Heilung von Wunden und schützt sie vor Infektionen
  • hilft gegen Durchfall
  • eignet sich zur Behandlung von Pilzinfektionen
  • stärkt die Darmflora und stabilisiert damit den Verdauungstrakt
  • lässt Mitesser verschwinden
  • wirkt gegen Neurodermitis, Akne und Ekzeme

Manuka-Honig ist Aufgrund der Vielzahl der positiven Wirkungen, vor allem gegen Krankheiten die jeden von uns täglich treffen können (wie z.B Erkältungen, Entzündungen) und der enormen Stärkung des Immunsystems ein Heilmittel das in keinem Haushalt fehlen darf.

Nebenwirkungen

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Einzig Diabetiker müssen aufgrund des Zuckers leider auf dieses wertvolle Heilmittel verzichten.



Anwendung und Dosierung

Für die innerliche Anwendung wird empfohlen mindestens drei Teelöffel über den Tag verteilt oder 1-2 Teelöffel vor den Mahlzeiten einzunehmen.

Für die äußerliche Anwendung wird empfohlen den Honig mindestens 2 Stunden einwirken zu lassen. Über Nacht einwirken lassen ist ebenfalls möglich.

Qualität - worauf sollte man beim Kauf achten?

Beim Kauf sollte auf den Methylglyoxal (MGO) Gehalt geachtet werden. Der MGO-Wert muss von einem renommierten und unabhängigen Honiglabor analysiert worden sein.

Bei einem in Deutschland abgefüllten Manuka-Honig steht der MGO-Gehalt direkt auf dem Glas und sollte bei mindestens 400 liegen.

Bei einem in Neuseeland abgefüllten Manuka-Honig wird die Qualität mit dem sog. UMF (Unique Manuka Factor) angegeben. Um den UMF auf ihren Honiggläsern angeben zu dürfen, müssen die neuseeländischen Imker und Honig-Abfüller eine Lizenzgebühr bezahlen.

Der UMF-Wert kann im Internet ganz leicht in den MGO-Gehalt umgerechnet werden, hier zwei Beispiele:

  • UMF 10 = MGO 263
  • UMF 15 = MGO 514

Auch hier gilt: Der MGO-Gehalt sollte mindestens bei 400 liegen um Spitzenqualität zu garantieren.

Wer sich vorher noch nicht mit Manuka-Honig beschäftigt hat wird erstmal erstaunt über den teuren Preis sein. Die Wirkstoffe sind im Manuka-Honig jedoch so stark konzentriert, dass nur geringe Mengen für die Einnahme nötig sind. Außerdem ist er es wegen der Heilkraft definitiv Wert. Die verkaufte Menge der Manuka-Honige übersteigt die Menge der produzierten Honige, was bedeutet, dass viele Honige verfälscht oder verdünnt worden sind. Deshalb ist beim Kauf unbedingt darauf zu achten nach einer zuverlässigen Quelle, und nach guter Qualität ausschau zu halten, und sich nicht von einem günstigeren Preis anlocken zu lassen.

Unsere Empfehlung:

Der Manuka Honig von Manuka Health kommt direkt aus Neuseeland, hat eine gute Qualität und besitzt einen MGO-Wert von über 400. Daher können wir Ihnen diesen Honig sehr empfehlen: