Springe zum Inhalt

Kokosöl

Kokosöl - Ein Multitalent der Natur

 

Das aus dem Nährgewebe der Kokosnuss gewonnene Öl ist mehr als ein Produkt für die Küche. Es hat wertvolle Inhaltsstoffe die sich sehr positiv auf Körperpflege und Gesundheit auswirken.

Kokosöl im festen Zustand

Eigenschaften und Wirkstoffe

Das Kokosöl ist ein bei Raumtemperatur festes Öl und beginnt erst ab 23 - 26 °C zu schmelzen. Es enthält Wertvolle und gesunde mittelkettige Fettsäuren wie Laurinsäure, Caprinsäure und Caprylsäure. Diese verleihen dem Kokosöl ein Großteil seiner hervorragenden Eigenschaften.

Heilende Wirkung

  • geeignet für eine Entgiftungskur
  • verbessert die Mundhygiene
  • hilft gegen Masern, sowie HI-, Herpes-, Cytomegalo- und Grippeviren
  • reduziert die Aktivität von Pilzen - Innerlich bei Darmpilzinfektionen und äußerlich bei Pilzinfektionen der Haut oder Schleimhäute
  • bekämpft unreine Haut und hilft gegen Cellulite
  • glättet die Haaroberfläche und verhindert Spliss
  • verringert Falten, vor allem unter den Augen
  • versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und heilt Verletzungen (z.B Narben) der Hautoberfläche
  • führt zu besserer Verdauung
  • regt den Stoffwechsel an
  • stellt sofort Energie zur Verfügung und wird nicht als Körperfett abgelagert
  • stabilisiert das Gewicht und wirkt Heißhungerattacken entgegen
  • steigert die Milchproduktion bei stillenden Müttern
  • mindert Entzündungen von Muskeln und Gelenken
  • stärkt das Herz und Kreislaufsystem und schützt vor Arteriosklerose und Herzkrankheiten
  • senkt die Häufigkeit epileptischer Anfälle
  • stärkt die Leber
  • blockt etwa 20 % der UV-Strahlungen ab und eignet sich daher als leichter natürlicher Sonnenschutz

Mit Kokosöl abnehmen

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Kokosöl eine Diät unterstützen kann. Es enthält spezielle Fette, sogenannte mittelkettige Triglyceride, die vom Körper komplett anders verarbeitet werden, als herkömmliche Fette. Diese werden beim Verdauungsprozess in Ketone umgewandelt, welche dem Körper Energie liefern ohne sich in den Fettdepots anzusetzen. Mit der gelieferten Energie wird der Stoffwechsel angekurbelt und man erhält einen Leistungsschub, welcher bei Bewegung zu einem erhöhtem Kalorienverbrauch führt. Der Blutzuckerspiegel bleibt davon unberührt.

Es gibt keine bekannten Nebenwirkungen




Dosierung

Für die äußerliche Anwendung sollte man die Haut mit einer ganz normalen dünnen Schicht (etwas weniger als bei Hautcremes) einreiben. Das Öl muss gegebenenfalls etwas in der Hand verrieben werden damit es flüssig wird.

Für die innerliche Anwendung reicht bereits 1 TL pro Tag.

Qualität - worauf sollte man beim Kauf achten?

Wie bei vielen Naturprodukten, dessen heilende Wirkung genutzt werden möchte, ist auch hier die Qualität und die richtige Herstellung sehr wichtig. Wertvolle Wirkstoffe können sonnst verloren gehen. Das Öl sollte unbedingt nativ und kalt gepresst sein. Stehen Dinge wie „Desodoriertes Öl" oder „Kokosfett“ auf der Verpackung, die übrigens aus Glas sein sollte, wurde das Öl wahrscheinlich stark erwärmt und hat viele wichtige Wirkstoffe verloren.

Unsere Empfehlung: